Vorletzte Woche und Estland

07März2014

Die Vorletzte Woche haben wir alle gut überstandene. Am Dienstag war der Besuch von der Frau Hebel und der war echt super. Am Abend haben wir deutsches Essen für unsere Vermieter gekocht. Als Vorspeise gab es Pfannkuchensuppe unter der sich niemand etwas vorstellen könnte. Für die Gehören Pfannkuchen einfach süß. Als Hauptgang gab es Semmelknödel mit Schwammerlsoße und Fleisch. Als Nachspeise dann bayerische Creme mit roter Grütze. Hat ihnen allem total gut geschmeckt und dank deutschen Bier (den Alkoholgehalt sind sie nicht gewöhnt) waren sie auch alle nach kurzer Zeit sehr lustig. Ohne Maouno und Caarina wird mir echt langweilig werden in Deutschland. Mittwoch waren wir dann alle noch ziemlich geschafft und sind zeitig ins Bett gegangen. Donnerstag dann der typische Germanys Next Topmodel Abend nur diesmal mit GinTonic statt Wein. Heute habe ich in der Arbeit ein total schönes Angebot mit den Kindern gemacht. Ostereier gefilzt um sie schon mal auf Ostern vorzubereiten. Nach der Arbeit gleich ab nach Helsinki und jetzt sitze ich schon auf der Ferry nach Estland. Mitten auf dem Eismeer sieht man auf das beleuchtete Helsinki. Total schön, aber leider schafft meine Kamera das ohne Stativ und Nachtobjektiv nicht. :( so muss ich die Aussicht einfach nur genießen. Bis bald und in 8 Tagen bin schon wieder zuhause ❤️

Helsinki

02März2014

Am Freitag nach der Arbeit ging es gleich los ab nach Helsinki. Eine Stunde Bus fahren bis zum Hauptbahnhof Helsinki und dann ab auf die Suche nach unserem Hostel. Wir dachten ja, dass es bei der Arena ist aber falsch gedacht. Wir kamen an und stellten fest, dass ein Teil des Stadions umgebaut wurde zu unserem Hostel. Sau cool. Blick auf das Feld. Dann sind wir aber auch gleich wieder los weil wir ja unser Essen reserviert hatten. Einmal die ganze Palette an Rentier- und Elchfleisch probiert. Rentier sau lecker. Elch jetzt nicht so meins und die Rentierleber hat genauso geschmeckt wie ein nasser Hund riecht. Auch nicht so zu empfehlen, aber manchen schmeckt es. Reingefallen  Danach ab in einen Pub auf ein Bier und um 1 wieder zurück ins Hostel weil es am nächsten Tag ja früh weiter gehen sollte. Samstag waren wir dann auf Sightseeing und Waruni hat "Stadtführer" gespielt und den größten Müll erzählt aber total unterhaltsam. Mir war nur die ganze Zeit so schlecht -.- Dann sind wir auf die Insel Soumelinna gefahren. Kann ich nur jedem empfehlen wenn er in Helsinki ist. Die 5€ für das Ferry Ticket sind es aber 100 mal wert. Soumelinna ist eine alte Kriegsinsel und Militärstützpunkt und jetzt offiziel von der Unesco als Weltkulturerbe erklärt. Alles nur noch Ruinen, aber so schön. Jedes gemachte Bild könnte eine Postkarte sein. Ein Traum. Aufgrund der kleinen Häuser die in den Hügel gebaut wurden haben wir festgestellt "Der Hobbit wurde gar nicht in Neuseeland gefilmt sondern da!!!" Und ICH BIN JESUS. ich bin auf dem Meer gelaufen. Muss ja keiner Wissen, dass es komplett zugefrohren ist. Und keiner hat gesagt, dass Jesus über flüßiges Wasser gelaufen ist. Wer kannte schon die Klimazustände in Jerusalem :D Leider habe ich öfter als nötig schon meinen Mageninhalt hinaus befördert und so sind wir zurück ins Hostel gefahren wo ich mir weiterhin die Seele aus dem Leib ge******* habe. Heute morgen ging es dann schon besser und wir sind noch in eine atemberaubende Kirche. Hatte noch nie so einen Respekt vor einer Kirche. Ein Fels ausgehölt und darin befand sich die Kirche. So schön. Anschließend noch in ein relativ langweiliges Museum, aber mei das wussten wir am Anfang ja leider nicht. Dann ging es auch schon wieder nach Hause und wir haben uns noch mit der Frau Hebel getroffen (die gar nicht so blöd ist wie gedacht. Eigentlich sogar total nett) 

Ich schau jetzt nochmal wie es mir geht weil mein Magen schon wieder Probleme macht. Und wenn es nicht besser wird muss ich wohl leider einen der finnischen Ärzte ausprobieren :( 

Bis bald <3  

27.02.14

27Feb2014

Germany's Next Topmodel über den Biemer, Wein, Popcorn, Chips und Mädlsgespräche. Perfekter Donnerstag Abend in Finnland. Morgen geht es ab nach Helsinki fürs Wochenende. Freitag erstmal Rentier und Elch probieren und danach die finnischen Clubs testen ;) Samstag dann Sightseeing und Winter Wonder Land ausprobieren... Sonntag dann noch die restlichen Dinge anschauen und dann leider Sonntag Mittag schon heim da die Frau Hebel sich mit uns treffen will :/ Aber freu mich schon so auf das Wochenende. Bis vald ❤️

Frühling in Porvoo

24Feb2014

Man mag es kaum glauben, aber auch Finland hat einen Frühling. Na gut von Frühling kann man als Deutscher nicht sprechen aber die Finnen bezeichnen es so. Wir haben unglaubliche 3 Grad und seit 2 Wochen kam sogar mal für 5 Minuten die Sonne raus. Wir alle, bis auf Doris hoffen, dass es so bleibt und nicht wieder ein Wintereinbruch über uns kommt und die Hoffnung steht gut Morgen soll es sogar ganze 4 Grad haben. Leider ist unsere Waschmaschine und der Trockner nicht das was wir kennen und so hängt seit gestern Mittag das komplette Wohnzimmer voll mit Wäsche die noch trocknen muss. Ein Handtuchtod müssen wir leider auf uns nehmen. Das ist gestern bei dem Wind davon geweht und freut sich hoffentlich über seine neue Freiheit. Ich kann noch glauben, dass die ersten zwei Wochen schon vorbei sind. Dieses Wochenende geht es nach Helsinki und das folgende ab nach Estland (glaub ich, aufjeden Fall ein anderes Land) auf die Insel Talliin. Dazwischen noch kurz den Besuch von der Frau Hebel übersehenen und nach Talliin geht es auch schon in 5 Tagen wieder zurück. Bis bald ❤️❤️

Back to Finland

20Feb2014

Aus dem "warmen"  und sonnigem Stockholm bin ich nun auch wieder im nebligem und verschneitem Porvoo. Fast wollte ich schon in dem verschneitem Zuhause schreiben. Wie schnell man sich doch an alles gewöhnt... 

Wie schon mal gesagt Stockhom ist traumhaft schön. Eine kleine Märchenstadt. Eine einzigste Altstadt und total schön. Montag sind wir angekommen und erstmal zu Fuß durch die Stadt gelaufen. Man siehe auf dem Bild nicht mit neuen Schuhen lange spazieren gehen! Abends sind wir zu einem kleinen Italiener. Sau lecker ! Danach ab in den Irish Pub und für 4 Bier erstmal ein Vermögen ausgegeben.
Dienstag sind wir los. Nobel Museum, Parlamentshaus und der königliche Palast. Alles zu Fuß. Abends total fertig in einem Diner gelandet und mal wieder mehr fürs Bier ausgegeben als fürs Essen. Mittwoch, dann bei etwas bewölktem Himmel und nieriger Temperatur ins Vasamuseum. Ein Kriegsschiff, dass bei seiner Jungernfahrt nach nur 1 500 Metern untergegangen ist weil die Ingenieure es verkackt haben. Das lag über 330 Jahre auf dem Grund des Meeres und wurde um 1950 geborgen. Schon gewaltig so ein großes Schiff. In dem Museum waren wir fast 3 Stunden weil es so viel Spaß gemacht hat. Danach spazieren gegangen durch einen der vielen Parks. Kurz die Badewanne und zeit für sich alleine ausgenutzt, während Lukas eine halbe Stunde etwas für die Uni gemacht hat, nachdem es ja heute schon wieder ab nach "Hause" ging. Abends noch total lecker Fondue essen gewesen. Sau geil kann ich nur jedem empfehlen da hin zu gehen! Heute noch die restlichen paar Stunden einmal durch die Stadt gegangen und den Jungendlichen beim IceHockey zugeschaut. Waren wunderschöne 4 Tage. Aber jetzt bin ich wieder zuhause und genieß mit meinem Plastikbecher voll Wein und der Chrissi den restlichen Abend. Ab morgen sind fast alle Vögelchen wieder ins Häuschen zurück gekehrt und der Trubel geht wieder los. 

Bis bald ihr süßen <3 Freue mich schon wieder auf Deutschland! Küssend
 

Stockholm

19Feb2014

Hallo ihr Lieben :) Ich wollte nur einmal kurz von mir hören lassen. Stockholm ist eine der schönsten Städte die ich jemals gesehen habe und das waren ja nicht grad wenige :) traumhaft schön hier. Kann es nur jedem empfehlen einmal hierher zu kommen. Die letzten Tage hatten wir strahlenden Sonnenschein und 8 grad plus (für mich in letzter Zeit die wärmste Temperatur) doch heute ist es leider bewölkt aber Lukas will eh auf irgendein altes Kriegsschiff gehen, da ist es nicht so schlimm. Längerer Blog über Stockholm mit Bildern erscheint, wenn ich wieder zuhause im kalten und nebligem Finnland bin ❤️

Erste Woche

16Feb2014

So meine erste Woche habe ich mehr oder weniger gut überstanden. :) Mit dem Bus fahren sollte ich es auch langsam raus gekriegt haben obwohl ich mir da nach meinem Erlebnis am Freitag nicht ganz so sicher bin. :D

Kurzusammenfassung Freitag: Meine Anleitung meinte ich könnte auch in einem Ort namens Särkijärvi aussteigen und müsste dann auch nur 40 Minuten heimlaufen. Also fragte ich einen Busfahrer ob er dahin fahren würde und er bejate. Ich also rein in den Bus. Nach längerer Fahrt frägt mich ein junger Mann wo ich den hin müsse und als ich ihm meine normale Haltestelle "Tamppi" nannte schaute er mich mit großen Augen an und meinte, dass es von dem Ort, den mir meine Anleitung nannte über 12 Kilometer zu mir nach Hause wären. Ich war mal wieder im falschen Bus gelandet !! -.- Der Busfahrer hatte mitbekommen, dass etwas nicht stimmte und fragte auf Finnisch den jungen Mann wo das Problem sei. Nach 15 Minuten Diskussion der beiden meinte der junge Mann, dass mein Busfahrer auf dem Rückweg einen Umweg machen würde und mich zu meiner normalen Haltestelle bringt. Ich also wieder glücklich. Nur leider kannte der Busfahrer die Haltestelle gar nicht und wir hatten beide Angst noch mehr im Nirgenwo zu landen. Als uns entlich ein Auto entgegen gekommen ist hielt der Bus an und wir fragten den Autofahrer. Dieser meinte Gott sei dank er kennt den See meiner Vermieter, da er da im Sommer immer schwimmen geht... Und er fährt mich heim. Ich also raus aus dem Bus rein und das Auto. Und den Schock meines Lebens. Ein Gewehr auf der Vorderbank. Mir ging der Arsch auf Grundeis was der jetzt so mit mir vorhat. Er hat meinen panischen Blick gesehen und meinte er wäre Jäger und wenn ich kein Blut sehen könnte sollte ich nicht hinten auf die Ladefläche seines Pick Ups schauen. Hab ich natürlich schon gemacht und da lag ein großer Haufen toter Tiere, viel Blut und noch mehr Gewehre. 
Den restlichen Heimweg dachte ich mir nur, dass es überhaupt nicht auffallen würde wenn da zwischen den toten Tieren eine tote Alex liegen würde. Aber ich bin heil zuhause angekommen. Das war mein kleines Abenteuer am Freitag.
Gestern verlief alles gut. War mit Chrissi in Porvoo ein bisschen shoppen und ein bisschen Sightseeing machen. LEIDER ist Waruni gestern für eine Woche nach Oslo geflogen und jetzt hatte ich heute Nacht niemanden der mit mir kuscheln wollte :( :D

Morgen geht es ab nach Stockholm und endlich wieder den Lukas sehen. Ne Woche kann verdammt lang sein... :) Freue mich schon total!!!

 Bis Bald !! <3

Sightseeing

12Feb2014

Heute durften wir die Arbeit schwänzen um eine kleine Sightseeingtour durch Porvoo zu machen. Zunge raus Eine Mitarbeiterin meiner Einrichtung spricht sehr gut Deutsch und führte uns heute durch "Old Town Porvoo". Porvoo/Borgå ist eine wirklich wunderschöne Stadt. Richtig süß, klein und verwinkelt. Am aller aller schönsten finde ich einfach diese Typischen finnischen Häuschen. Auf dem Fluss wird immer eine Strecke von dem Schnee freigeräumt damit die Leute Schlittschuh laufen gehen können. Eine total süße Idee. Obwohl es für finnische Verhältnisse sau warm ist waren wir am Ende komplett durchefrohren und sind jetzt froh endlich wieder in unserem warmen Häuschen im Nirgendwo zu sitzen. Vlt gehen wir heute wieder in die Sauna Zunge raus Mal schauen. 

"Papa kommt und repariert!" LachendLachendLachend

Erster Arbeitstag und nie wieder Bus 845

10Feb2014

Den ersten Arbeitstag haben wir alle gut überstanden und sind mit unseren jeweiligen Einrichtungen ziemlich zufrieden. Nur leider versteh ich kein Wort von dem was die Kinder zu mir sagen Weinend Aber endlich mal wieder Kinder um uns rum :)))
Wir haben uns heute morgen in einem super süßem Cafe getroffen um uns erstmal zu beschnuppern.

Anschließend sind wir erstmal in den falschen Bus eingestiegen und sind im Nirgendwo gelandet. Weinend Noch mehr Nirgendwo als es eh schon die ganze Zeit ist. Gott sei dank kannte irgendjemandem aus den Bus unseren Vermieter Mauno und hat ihn angerufen. TOTAL PEINLICH Verlegen Aber ohne ihn wären wir total aufgeschmissen. Wir waren über 6 km von unserem Haus entfernt. Aber jetzt wissen wir dass Askola nicht unser Zuhause ist sondern der Ort neben an. Das heißt die 4 Nachbarhäuser :D Mann lernt aus seinen Fehlern. NIE WIEDER BUS NUMMER 845!

Entdeckungstour

09Feb2014

Die Langschläfer (Waruni und ich) haben uns etwas verspätet erst gegen halb 12 auf den Weg gemacht die neue Heimat zu erkunden. Bei etwas bewölktem Wetter starteten wir in die Wildniss. Nach kurzer Zeit fanden wir aber auch die anderen wieder. Über verschneite Felder und Wiesn ging es Los. Ganze zwei Autos kamen uns in dieser Zeit entgegen also sind wir nicht ganz allein in diesem Nirgendwo. Lachend Auch das Wetter wurde bald besser und so spazierten wir bei strahlendem Sonnenschein durch die Welt. Unseren eigenen See haben wir auch inspekziert. Waruni und ich trauten uns sogar auf ihn drauf und fanden ein paar seltsame Löcher im Boden. Aber alles so schön hier. Doris und Waruni haben schon den ersten Schneemann gebaut und die ersten Schneeengel gemacht.

Soo jetzt trink ich mein Kaffee in Ruhe zu Ende. Bis Bald ihr süßen <3

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.